Borho Malergeschäft GmbH

Ihr Maler und Tapezierer in Bad Säckingen
 

Unser Unternehmen

WIR STELLEN VOR: Malergeschäft Borho

Farbenvielfalt bald schon in dritter Generation

Das Malergeschäft Borho GmbH wurde bereits 1905 von Adolf Nes­selbosch gegründet und wird jetzt in zweiter Generation von der Familie Borho geführt.

Was kaum jemand weiß: Die Borho Malergeschäft GmbH gehört zu den ältesten Handwerksbetrieben in Bad Säckingen. 1905 wurde das Geschäft von Malermeister Adolf Nesselbosch sen. in der Lohgerbe gegründet. Nes­selbosch ist auch der Maler, der die Fassade und den Innenraum der Bad Säckinger Traditionsgaststätte "Zur Fuchshöhle", so kunstvoll verziert hat. Erst als Nesselboschs Sohn 1972 auf der Suche nach einem Nachfolger für sein Malergeschäft war, kommt Peter Borho ins Spiel. Ursprünglich aus dem Kinzigtal, las er zufällig die Anzeige in der Zeitung und meldete sich. Schnell war man sich einig und Peter Borho ließ sich zunächst anstellen. "Natürlich war klar, dass ich die Firma übernehmen werde", erklärt er. Aber in dem einen Jahr in Anstellung lernte er Bad Säc­kingen und seine Bewohner kennen. Kurz nach der Übernahme kaufte Peter Borho das Haus in der Werderstraße. Das Geschäft war aber noch auf dem Gelände der heutigen Beck-Arkaden untergebracht. Erst als Borho ein wei­teres Gebäude in der Werderstraße erstand, in dem er die Werkstatt unter­ bringen konnte, wurde das Geschäft an seinen heutigen Standort verlegt. Innenraum- und Fassadengestaltung, Lackier- und Tapezierarbeiten, Fensteranstriche, Schimmelsanierung und die Sanierung von Betonschäden gehören unter anderem zum Angebot des Malergeschäftes Borho. Unter anderem war Peter Borho mit seiner Firma auch bei der Innenrenovierung des Münsters St. Fridolin beteiligt. Inzwischen wuchs die zweite Generati­on der Firma Borho heran. Alexander Borho absolvierte seine Ausbildung 1986 im väterlichen Betrieb. Danach verließ er die Firma Richtung Schweiz. Als er zurückkam legte er 1994 die Meisterprüfung ab und arbeitete für zwei Jahre in Lörrach. "Uns war wich­tig, dass Alexander seinen Horizont in anderen Betrieben erweitert", erklärt Vater Peter. Zumal bald fest stand, dass der Sohn den väterlichen Betrieb, der seit 1977 als GmbH geführt wird, übernehmen wird.

Das Malergeschäft Borho GmbH für Malerarbeiten wurde bereits 1905 von Adolf Nes­selbosch gegründet und wird jetzt in zweiter Generation von der Familie Borho in Bad Säckingen geführt.

2010 war es soweit. Inzwischen ist Alexander Borho Herr über vier Gesellen und zwei Auszubil­dende.

Die Firma ist mit dem gleichen Angebot auch in der Schweiz tätig, außerdem ist sie auch Kooperations­partnerfirma der Hans- Thema­ Gesamtschule, wo Alexander Borho regelmäßig den Beruf des Malers und Lackierers vorstellt. Gleichzeitig lädt er auch immer wieder Praktikanten zu sich in den Betrieb ein, damit sie auch einmal praktisch in den Beruf hinein­ schnuppern können. Alexander Borho ist stellvertretender Innungsobermeis­ter der Maler-und Lackiererinnung Hochrhein. Gleichzeitig ist er Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Landes­verbandes und organisiert regelmäßig Fachvorträge für die Innung. Privat ist er seit 2009 im Bad Säekinger Gemein­derat aktiv. Peter Borho ist in die zweite Reihe gerückt und verwaltet die Buch­ haltung der Firma.

Dass es mit der Firma "Borho" auch in der Zukunft weitergeht, steht bereits fest. Momentan macht Alexander Bor­hos Sohn Florian seine ersten Gehver­suche im väterlichen Malerbetrieb. Doch auch für ihn steht bereits fest, dass er seinen Vater und seinen Opa irgendwann einmal nachfolgend übernehmen wird. 2010 war es soweit. Inzwischen ist Alexander Borho Herr über vier Gesellen und zwei Auszubil­ dende. Die Firma ist mit dem gleichen Angebot auch in der Schweiz tätig, außerdem ist sie auch Kooperations­ partnerfirma  der    Hans- Thema­ Gesamtschule, wo Alexander Borho regelmäßig den Beruf des Malers und Lackierers vorstellt. Gleichzeitig lädt er auch immer wieder Praktikanten zu sich in den Betrieb ein, damit sie auch einmal praktisch in den Beruf hinein­ schnuppern können. Alexander Borho ist stellvertretender Innungsobermeis­ ter der Maler-und Lackiererinnung Hochrhein. Gleichzeitig ist er Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Landes­ verbandes und organisiert regelmäßig Fachvorträge für die Innung. Privat ist er seit 2009 im Bad Säekinger Gemein­ derat aktiv. Peter Borho ist in die zweite Reihe gerückt und verwaltet die Buch­ haltung der Firma.

Dass es mit der Firma "Borho" auch in der Zukunft weitergeht, steht bereits fest. Momentan macht Alexander Bor­ hos Sohn Florian seine ersten Gehver­ suche im väterlichen Malerbetrieb. Doch auch für ihn steht bereits fest, dass er seinen Vater und seinen Opa irgendwann einmal nachfolgen wird.